Andere Welt Bühne

Räuber*innen

"Die Räuber" von Schillers entstanden 1781 als Sturm und Drang Dichtung im Zeitalter der Aufklärung. Zentrale Themen sind sowohl der Konflikt zwischen Verstand und Gefühl als auch das Verhältnis zwischen Gesetz und Freiheit.

Melanie Seeland und Inés Burdow (r.) © radioeins/Nennemann
Melanie Seeland und Inés Burdow (r.) | © radioeins/Nennemann

Die Andere Welt Bühne Strausberg hat das Stück nicht nur in die Gegenwart geholt, es bekam auch eine völlig neue weibliche Protest-Perspektive: Hackerinnen im Darknet und auf Instagram kämpfen für Gerechtigkeit, Gleichberechtigung, Klimaschutz und auch gegen das Frauenbild bei Schiller. Und dann bleiben die Räuberinnen auch noch werktreu im Wald. Dort befindet sich „die Andere Welt Bühne“, deren Bretter aus gutem Brandenburgischen Holz gefertigt sind.

Zum Gespräch erwarten wir die Räuberinnen Melanie Seeland und Ines Burdow.

Melanie Seeland und Inés Burdow (r.) © radioeins/Nennemann
radioeins/Nennemann
Download (mp3, 13 MB)