Theaterdiscounter

Cum-Ex Papers

Helge Schmidt im Telefoninterview

Es ist der größte Steuerraub Deutschlands und Europas: 2018 deckte ein Recherche-Kollektiv ein gigantisches Netzwerk an Aktienhändlern, Steuerberatern, Bänkern und Anwälten auf, die über Jahre mindestens 55 Milliarden Euro an den europäischen Steuerbehörden vorbei schmuggelten.

Cum-Ex Papers
Cum-Ex Papers | © Theaterdiscounter/ Lani Tran-Duc

Der Theaterdiscounter hat aus den sogenannten CumEx-Papieren ein Recherche-Stück für die Bühne gemacht, zur Zeit Stream online zu sehen.

Im Zentrum steht Benjamin Frey, ein geständiger Steuerräuber, der freimütig aus dem Nähkästchen des Finanzbetrugs plaudert. Welche Rechtfertigungen bringen Menschen wie Benjamin Frey hervor? Welche Verantwortung hat der Steuerhinterzieher gegenüber der Gemeinschaft? Und wie konnte es überhaupt zu so einem Finanzskandal wie den CumEx Papers kommen?

Theaterdiscounter-Regisseur Helge Schmidt und Choreograph Jonas Woltemate entwickeln in ihrem Stück neue Perspektiven auf das internationale Finanzwesen. Am Ende bleibt die Frage: warum nimmt unsere Gesellschaft diesen Massendiebstahl gleichmütig hin. Wir sprechen darüber mit Helge Schmidt.

Cum-Ex Papers
Theaterdiscounter/ Lani Tran-Duc
Download (mp3, 7 MB)