Theater

Münchhausen und sein Therapeut

in der Komödie am Ku'damm

Beruhend auf der Idee des bekannten Szenaristen und Comiczeichners Flix, schreibt der Autor Sönke Andresen ein Theaterstück, das Plädoyer für die Kraft der Fantasie ist und gerade in schwierigen Zeiten Hoffnung und Zuversicht vermittelt.

Andreas Gergen und Jytte-Merle Böhrnsen © radioeins/J. Saupe
Andreas Gergen und Jytte-Merle Böhrnsen | © radioeins/J. Saupe

Der Regisseur des Stücks fasst die Handlung von „Münchhausen“ so zusammen: Freud versucht die Welt zu erklären und Münchhausen kreiert sich seine Welt, „wie sie ihm gefällt“. Über das am 25. September uraufgeführte Stück sprechen wir gemeinsam mit dem Regisseur Andreas Gergen sowie der Darstellerin des Münchhausen, Jytte-Merle Böhrnsen.

Andreas Gergen und Jytte-Merle Böhrnsen © radioeins/J. Saupe
radioeins/J. Saupe
Download (mp3, 12 MB)