Kultur im Lockdown

Die legendäre Konzertkasse Koka36

Christian Raschke im Gespräch

KOKA36
KOKA36 | © KOKA36

Als 2015 Adele in Berlin spielte, standen Fans Stunden vor Kassenöffnung in der Oranienstraße Schlange, um eines der raren Tickets zu bekommen. Schlangestehen vor Koka36, Berlins legendärer Kasse für Konzerttickets, erscheint heute wie ein Bild aus längst vergangenen Zeiten. Schon vor dem Lockdown sah es für Einrichtungen wie diese Konzertkasse nicht immer rosig aus – das Internet machte dem Unternehmen kräftig Konkurrenz.

Wie es Koka36 heute geht fragen wir dessen Gründer Christian Raschke.