Interview - "Funken der Liebe" - Eine Radio-Live-Performance

Funken der Liebe
Claudius Flug
Funken der Liebe | © Claudius Flug

Im Jahr der Grundsteinlegung des Haus des Rundfunks 1929 wird das Hörspiel "SOS…roa roa…Foyn" über einen Luftschiffabsturz und die dramatische internationale Rettungsaktion gesendet. Das allererste erhaltene deutsche Hörspiel überhaupt machte die Erfindung von Funk und Radio und dessen völkerverständigende Kräfte selbst zum Thema.

Die Live-Performance "Funken der Liebe" sucht diese Vision mit dem Blick von heute, aus einer Gesellschaft inflationärer Mediennutzung heraus, neu zu entdecken. Die Performer werfen sich in Gesten und Pathosformen, suchen das Feedback zwischen Körper und Technik, erzeugen mit historischen Klangkörpern und modernen Soundgeneratoren Resonanz zwischen Gestern und Jetzt. Zu Gast sind die beiden Initiator:innen Heiko Michels und Ina Jaich vom Bündnis Limited Blindness.