radioeins Sommergarten

Fight (For) Independence im Ballhaus Ost

Unabhängigkeit! Selbstbestimmung! Die Costa Compagnie hat im vom Bürgerkrieg gezeichneten Südsudan, im Brexit-Chaos in England sowie in Bayern gefilmt und fragt in ihrer filmisch-journalistischen Performance: Was bedeutet Unabhängigkeit heute, wofür und von wem? Wollen wir dafür oder dagegen kämpfen? Und wie wirkt der Kolonialismus, Ursache vieler Unabhängigkeitsbewegungen, bis heute fort?

Fight (For) Independence - Helen Wendt in Mosambik © Felix Meyer-Christian/Costa_Compagnie
Fight (For) Independence | © Felix Meyer-Christian/Costa_Compagnie

Das Projekt erstreckt sich nicht nur zeitlich über zwei Jahre, sondern auch geografisch über tausende Kilometer. Für die Umsetzung hat sich die Gruppe mit dem Staatstheater Nürnberg, dem Oldenburgischen Staatstheater und dem Edith-Russ-Haus für Medienkunst zusammengeschlossen und bricht von diesem Dreieck aus auf, um dem verlockenden und zweifelhaften Ruf nach »Independence« zu folgen. Eine Reihe aus intermedialen Performances und Arbeiten in VR ist so entstanden.

Wie das Ballhaus Ost diese Arbeit in Zeiten von Covid-19 zeigt, darüber sprach Silke Super der Schauspielerin Helen Wendt und dem Regisseur Felix Meyer-Christian.

Fight (For) Independence - Helen Wendt in Mosambik © Felix Meyer-Christian/Costa_Compagnie
Felix Meyer-Christian/Costa_Compagnie
Download (mp3, 18 MB)