Wir und die Wende

Der Künstlertalk mit dem Schriftsteller Gregor Sander

Berlin bereitet sich vor auf den 30. Jahrestag des Mauerfalls, viele Künstler, Autoren und Filmemacher tun das gerade auch.

Schriftsteller Gregor Sander © imago images/VIADATA
Schriftsteller Gregor Sander | © imago images/VIADATA

Der Berliner Schriftsteller Gregor Sander ist nicht nur mit seinem aktuellen Roman "Alles richtig gemacht" auf Lesereise, er hat auch das Drehbuch zu seinem letzten Roman "Was gewesen wäre" geschrieben und kann sich jetzt darauf freuen, dass der dazugehörige Film Mitte November schon in die Kinos kommt.

In dem Film spielen Ronald Zehrfeld und Christiane Paul das frisch verliebte Paar, das sich für ein Wochenende in Budapest durch einen Zufall mit einer unausgesprochenen Vergangenheit konfrontiert sieht. Die Erinnerung beflügelt die Vorstellung, dass ein kurzer Moment im Leben - eine einzige Entscheidung - alles hätte verändern können.

Und diese Idee beflügelte auch radioeins, Gregor Sander zu "Wir und die Wende - Der radioeins Künstlertalk" einzuladen.

Über seine letzten Werke und natürlich über seine ganz persönlichen Wende-Erfahrungen sprach Silke Super mit Gregor Sander im radioeins-Studio im Babylon.

Schriftsteller Gregor Sander © imago images/VIADATA
imago images/VIADATA
Download (mp3, 41 MB)