Theater

Constanze Behrends "Zuhause"

Wer bin ich, wenn ich nicht mehr arbeite?

Einfach nur zuhause sein – was für eine schöne Vorstellung, oder? Was sich aus der Ferne, zwischen Beruf und Terminstress, nach Erholung anhört, ist für die Protagonisten in Constanze Behrends ("Gutes Wedding, schlechtes Wedding") neuem Stück ein Albtraum.

Zuhause von Constanze Behrends
Zuhause von Constanze Behrends | © Pressefoto/Heimathafen

Da wäre einmal Hannelore. Sie hat Jahrzehntelang als Lehrerin gearbeitet, nun ist sie in Rente und fühlt sich daheim nutzlos und einsam. Felix hingegen hat überhaupt keine Zeit für sich zuhause. Denn er ist in Elternzeit – allein mit dem Baby – und das hat er sich ganz anders vorgestellt.

Constanze Behrends erzählt die Geschichte von unterschiedlichen Leuten – sie alle müssen auf einmal Zuhause bleiben, ihre Welt ist auf die eigenen vier Wände geschrumpft. Zurückgeworfen auf sich selbst sieht der Zustand des alleine zuhause seins plötzlich ganz anders aus.

Über ihr tragisch-komisches Bühnenstück im Heimathafen Neukölln sprechen wir mit der Autorin Constanze Behrends und der Regisseurin Réka Kincses.

Zuhause von Constanze Behrends
Pressefoto/Heimathafen
Download (mp3, 17 MB)
Constanze Behrends
Constanze Behrends | © imago images/Future Image / Frederic Kern