Aufstieg zur Weltstadt

100 Jahre Groß-Berlin

Das moderne Berlin, wie wir es heute kennen, existiert seit 100 Jahren, exakt seit dem 1. Oktober 1920.

Hochbahn am Halleschen Tor in Berlin (Historische Aufnahme ca. 1920) © imago images/imagebroker
Hochbahn am Halleschen Tor in Berlin (Historische Aufnahme ca. 1920) | © imago images/imagebroker

Mit der Verschmelzung des historischen Stadtkerns mit umliegenden Städten, Landgemeinden und Gutsbezirken zu Groß-Berlin entstand an der Spree quasi über Nacht die drittgrößte Metropole der Welt. Nach London und New York.

radioeins-Literaturagent Thomas Böhm ist zu Gast bei Knut Elstermann mit dem Buch "Berlin - Anfänge einer Großstadt" von Hans Ostwald. Er wird Szenen und Reportagen vorstellen, die sich mit der Zeit von 1904-1908 beschäftigen - die Zeit in der Berlin zu der Stadt geworden ist, die sie heute ist! Die Szenen zeigen uns den Glanz aber auch das Elend der Metropole Berlin.

Britta Steffenhagen liest dazu aus einer sehr erfolgreichen Schriftenreihe, die damals unter dem Titel "Großstadt Dokumente" erschien. Über die Lesepassagen entsteht so ein einzigartiges Bild der Stadt – eine Zeitreise in das Berlin Anfang des 20. Jahrhunderts.