Di 17.05.
2022
20:08

Theaterprojekt

"Re/Locating Amo" - ein deutsch/ghanaisches Theaterprojekt

Wir sprechen mit Ekua Ekumah und Sahba Sahebi

Es ist der zweite Teil eines ghanaisch-deutschen Theaterprojekts, das sich der Auseinandersetzung mit dem Philosophen Anton Wilhelm Amo verschrieben hat. Anton Wilhelm Amo, der im frühen 18. Jahrhundert an den Universitäten Halle, Wittenberg und Jena studiert und gelehrt hat, wurde als Kind aus dem heutigen Ghana verschleppt und kehrte als Erwachsener dorthin zurück.

Re/Locating Amo
Re/Locating Amo | © Joseph Kobina Hagan

Für das Projekt »Re/Locating Amo« haben sich ghanaische und deutsche Theatermacher:innen zusammengetan, um anhand von Amos Leben über Zugehörigkeit, Tradition und Identität nachzudenken.

Während die erste Projektphase im November / Dezember 2021 in einer Theateraufführung in Accra mündete, wird dieser Dialog im Ballhaus Ost nun in Berlin fortgeführt.

Die Schauspielerin Ekua Ekumah und die Regisseurin und Sahba Sahebi kommen zu uns ins studioeins.

Re/Locating Amo
Joseph Kobina Hagan
Download (mp3, 17 MB)
Re/Locating Amo
Re/Locating Amo | © Joseph Kobina Hagan