Interview

"Niemand hat die Absicht ein Matriarchat zu errichten"

Die Autorin Susanne M. Riedel kommt ins Studio

Die Zeiten, in der Satire nur den Männern überlassen wird, ist längst vorbei.

Susanne M. Riedel © radioeins/J. Saupe
Susanne M. Riedel | © radioeins/J. Saupe

In der Texte- und Cartoon-Sammlung „Niemand hat die Absicht, ein Matriarchat zu errichten“ beweisen 33 Meisterinnen ihres Fachs, dass es den „typisch weiblichen Humor“ gar nicht gibt, sondern dass dieser genauso vielfältig – ob hintersinnig oder voll auf die Zwölf – sein kann, wie die Frauen selbst schließlich auch sind.

Wie Satire im Jahre 2022 klingen kann, das hören wir von der Mitwirkenden Susanne M. Riedel.

Susanne M. Riedel © radioeins/J. Saupe
radioeins/J. Saupe