Lesung

"Kummer im Westen"

Alexander Kühne liest aus seinem neuen Roman in dem seine Hauptfigur, Anton Kummer, nach dem Fall der Mauer mit großen Hoffnungen nach Westberlin aufbricht...

Kummer im Westen von Alexander Kühne
Kummer im Westen von Alexander Kühne | © Heyne Verlag

Der 1964 in Meißen geborene Alexander Kühne erzählte 2016 in seinem autobiografisch gefärbten Debüt-Roman „Düsterbusch City Lights“ von einem, der auszog in einem ostdeutschen Provinzkaff eine Undergroundszene zu etablieren.

In der Fortsetzung „Kummer im Westen“ verschlägt es unseren Helden Anton Kummer nach dem Fall der Mauer mit großen Hoffnungen nach Westberlin. Dort scheitert er bereits an den einfachsten Alltäglichkeiten und wird bitter enttäuscht. Also zurück nach Düsterbusch, aber auch hier hat sich einiges verändert und so taumelt Kummer weiter auf der Suche nach dem persönlichen Glück durch die Wendezeit.

Heute Abend kommt Alexander Kühne für eine "Blitzlesung" in den radioeins Sommergarten.