Interview - "Ein Fan aus Thüringen"

Steffi Graf
Hannah Herzberg
Steffi Graf | © Hannah Herzberg Download (mp3, 16 MB)

Die deutsche Tennisspielerin Steffi Graf hat viele Menschen auch weit über Deutschland mit ihrem Tennis begeistert. Darunter gab es auch einen so fanatischen Fan aus Thüringen, der so verzaubert von ihr war, dass er Konkurrenz am liebsten vernichten wollte. Davon handelt "Ein Fan aus Thüringen".

Im April 1993 sticht ein fanatischer Steffi-Graf-Fan der damals weltbesten Tennisspielerin Monica Seles in Hamburg vor laufender Kamera in den Rücken. „Ich wollte sie nur spielunfähig machen damit Steffi wieder Erste wird“, sagt er danach. Sein Plan geht auf. Seles findet nie zu alter Stärke zurück, Graf wird wieder die Nummer Eins und er zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

"Ein Fan aus Thüringen" erzählt die Geschichte des Attentats und seiner Protagonist*nnen im Kontext der globalen politischen Geschehnisse Anfang der 1990er Jahre. Gefangen in Märchenstrukturen und den medialen roten Fäden suchen Sophie Hutter und Werner Eng Auswege aus den Erzählungen von Gut und Böse, Ost und West, Täter und Opfer. Zu Gast im studioeins ist der Regisseur Demjan Duran.