Total NET - radioeins online onair

"Geistermesse" CES startet heute in Las Vegas

Web, Mobile, Social Media

Wenn die Technik-Messe CES heute in Las Vegas startet, könnte sie zur Geistermesse werden. Schneechaos in den USA und sprunghaft angestiegene Omikron-Zahlen sorgen für schwache Besucherzahlen, eine gedämpfte Stimmung beim Veranstalter, dem Branchenverband CTA und bei den angereisten Ausstellern.

Das Logo der Technik-Messe CES hängt über dem Eingang im Las Vegas Convention Center © dpa/Andrej Sokolow
Das Logo der Technik-Messe CES hängt über dem Eingang im Las Vegas Convention Center | © dpa/Andrej Sokolow

Die CES wollte in diesem Jahr wieder an alte Zeiten anknüpfen. Doch Omikron hat diese Pläne bereits vor Weihnachten durchkreuzt. Firmen wie Google, BMW, General Motors, Amazon und Microsoft haben ihre Messeauftritte kurzfristig abgesagt. Gerade die großen Unternehmen haben mit ihren Ständen und Pavillons auf dem Messegelände der Veranstaltung so etwas wie Glanz verliehen.

Weil zum Beispiel der Suchmaschinen-Konzern aus dem Silicon Valley kurzfristig abgesagt hat, bleibt der Platz vor den Messehallen, wo Google sonst einen mehrstöckigen Pavillon errichtet hätte, ungewohnt leer. Trotzdem, so sagt der Messeveranstalter CTA seien gut 2200 Aussteller aus aller Welt vor Ort in Las Vegas.

radioeins-Kollege Daniel Finger berichtet darüber.

Das Logo der Technik-Messe CES hängt über dem Eingang im Las Vegas Convention Center © dpa/Andrej Sokolow
dpa/Andrej Sokolow
Download (mp3, 6 MB)