Favorit Game

gamescom 2020

Aufgrund von Corona muss die gamescom erstmal in der Geschichte online stattfinden. Für die Gaming und Spielszene war die Corona-Krise allerdings ein Gewinn. Ob Gesellschafts-, Computer oder Glücksspiele: In der Corona-Isolation wird vermehrt virtuell gezockt.

Die gamescom findet erstmals ausschließlich digital statt © dpa/Oliver Berg/radioeins
Die gamescom findet erstmals ausschließlich digital statt | © dpa/Oliver Berg/radioeins

Die gamescom ist die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele. Spielehersteller aus der ganzen Welt präsentieren hier ihre allerneusten Werke. Normalerweise findet die gamescom jedes Jahr Ende August mit mehreren hunderttausend Besuchern auf dem Messegelände in Köln statt - normalerweise. Doch in Zeiten von Corona ist natürlich auch hier alles anders: in diesem Jahr findet die gamescom ausschließlich online statt.

Magnus von Keil hat sich das für uns angesehen.

Die gamescom findet erstmals ausschließlich digital statt © dpa/Oliver Berg/radioeins
dpa/Oliver Berg/radioeins
Download (mp3, 5 MB)

Wie funktioniert das denn alles überhaupt diesem Jahr?


Wie so vieles in diesen Tagen: per Live-Stream, und zwar das ganze Wochenende über. Gestern Abend gab es die große Eröffnungsshow: um Punkt 20:00 Uhr begrüßte Gastgeber Geoff Keighley die Zuschauer per Videostream live aus LA. „Nie zuvor haben uns Videospiele mehr Trost gespendet und näher zusammengebracht als in 2020. Und mit dem Start der Playstation 5 und der XBox Series X später in diesem Jahr, werden die Spiele nur noch besser werden. Ich hoffe dieser Abend erinnert Euch daran, weshalb ihr gerne Spiele spielt“, so Keighley. In zwei Stunden wurden dann mehr als 35 Spiele vorgestellt, davon viele Weltpremieren. Dazwischen gab es auch immer wieder Interviews mit den Spielemachern und Einblicke hinter die Kulissen, wo man mal sehen konnte, wie solche Blockbuster eigentlich entstehen.

Was waren so die größten Blockbuster/Ankündigungen gestern?


Mit am spannendsten war wohl ein exklusiver Spiel-Ausschnitt von „Rachet & Clank“ auf der Playstation 5. Das ist schon Wahnsinn, was mit Sonys neuer Konsole da technisch machbar sein wird: das sah teilweise aus wie ein Pixarfilm - irre! Hoch im Kurs stehen auch solche Titel, die einen ganz klaren geschichtlichen Bezug haben: „Medal Of Honour: Above and Beyond“ zum Beispiel spielt an authentischen Settings im Zweiten Weltkrieg. Oder das neue „Call Of Duty“, das zu Zeiten des Kalten Krieges in den frühen 80er Jahren spielt, und in dem sogar Präsident Ronald Reagan wieder aufersteht. Reagan komplett digital nachgebaut – und er klingt auch wie er.

Und was waren denn so Deine Highlights?


Ich habe mich sehr über die Ankündigung von „Little Nightmares 2“ gefreut, ein ziemliches düsteres Rätsel-/Adventurespiel, von dem mir schon der erste Teil super gut gefallen hat. Soll im Februar erscheinen. Auch spannend klang „Twelve Minutes“, ein interaktiver Thriller für die XBox mit Willem Dafoe in der Hauptrolle, in dem ein Mann in einer Zeitschleife gefangen ist. Und richtig gefreut habe ich mich über die Rückkehr von zwei Helden meiner Jugend, nämlich Sam & Max! Hund Sam und Hase Max hatten Anfang der 90er Jahre ihren ersten Auftritt im gleichnamigen Adventure von Lucas Arts, das ich damals sehr geliebt habe. Ich bin total gespannt auf dieses Comeback!

Eines meiner größten Highlights war aber definitiv der Moment, als sich plötzlich Doc Brown aus Zurück in die Zukunft per Video zuschaltete. Natürlich war das Schauspieler Christopher Lloyd, der ein Spiel namens „Surgent Simulator“ ankündigte - aber da hab ich wirklich gefeiert!

Es erwarten uns also eine ganze Menge spannender, neuer Titel. Also genau richtig für Zeiten wie diese, wo wir alle dankbar sind für ein bisschen Ablenkung. Die Realität dürfen wir bei aller Spielfreude aber trotzdem nicht aus den Augen verlieren, sagte Moderator Geoff Knightley. „Es passiert gerade so viel auf der Welt - nicht nur die Pandemie, sondern auch soziale Konflikte, Naturkatastrophen. Wir erleben, wie verwundbar wir Menschen manchmal sein können. Wir sind eine weltweite Gaming-Community und Millionen von Menschen schauen heute Abend zu. Zwischen all den Spielen und den Trailern ist es ist wichtig, uns daran zu erinnern, dass wir uns gegenseitig unterstützen müssen.“