Favorit Buch

Hundepark

von Sofi Oksanen

Wenn man die Gegenwart verstehen will, muss man die Vergangenheit kennen,“ sagt die finnisch-estnische Schriftstellerin Sofi Oksanen. Sie hat in ihren Romanen „Stalins Kühe“, „Als die Tauben verschwanden“ und „Fegefeuer“ die historischen Konflikte im Baltikum erkundet und dabei Geschichten von Menschen erzählt, die oft Opfer und Täter zugleich waren.

Hundepark von Sofia Oksanen
Hundepark von Sofia Oksanen | © KiWi

Im Mittelpunkt ihres neuen Romans „Hundepark“ steht Olenka, die – aufgewachsen im estnischen Talinn – in die Ukraine zurückkehrt und dort bei einer Agentur arbeitet, die westlichen Paaren zu Wunschkindern verhilft. Ein skrupelloses Geschäft, über das im Westen nur wenig bekannt ist.

Unser Literaturagent Thomas Böhm hat das Buch gelesen und erzählt uns von dessen Erkenntniswert bezüglich Vergangenheit und Gegenwart.