Favorit Buch

Der Tag ist hell, ich schreibe dir

Helen macht gerade Abitur, arbeitet im Öko-Laden und liest Marx, als sie 1982 in einer Fernseh-Talkshow dem Bankier Julius Turnseck begegnet. Ein Funke springt über, und eine ungewöhnliche Beziehung beginnt, die sieben Jahre halten soll. Bis der Bankier kurz nach dem Mauerfall bei einem Attentat ermordet wird. 

Der Tag Ist hell von Tanja Langer, gelesen von Eva Mattes
Der Tag Ist hell von Tanja Langer, gelesen von Eva Mattes | © Usm

Jahre später wird Helen nach ihm gefragt, eine Wunde reißt auf, und sie erinnert sich. In „Der Tag ist hell, ich schreibe Dir“ hat Tanja Langer ihre eigene Begegnung und Freundschaft mit dem Deutsche-Bank Manager Alfred Herrhausen verarbeitet. Zum 30. Jahrestag des Attentats erscheint jetzt das von Eva Mattes eingelesene Hörbuch.

Literaturagentin Gesa Ufer hat es für uns gehört.