Favorit Buch

Das Volk der Bäume

Was ist das für ein Leben, wenn der Körper unsterblich ist, der Geist aber nicht? Wie gehen wir mit den Tabus und den Freiheiten anderer Kulturen um? Wie ist eine Person zu beurteilen, die in ihrem Beruf Herausragendes leistet, als Mensch jedoch moralisch versagt? Hanya Yanagihara, die mit ihrem Roman „Ein wenig Leben“ zu einem der neuen Stars der Weltliteratur wurde, wirft in ihrem neuen Buch „Das Volk der Bäume“ viele große, höchst zeitgemäße Fragen auf.

Hanya Yanagihara - Das Volk der Bäume © Hanser Berlin
Hanya Yanagihara - Das Volk der Bäume | © Hanser

Und verbindet sie mit einer verstörenden Geschichte über einen Wissenschaftler, der auf einer entlegenen Insel ein Mittel entdeckt, das ihm den Medizin-Nobelpreis einbringt.

Am 8. März kommt Hanya Yanagihara auf Einladung von radioeins zu ihrer einzigen Lesung in Deutschland in den großen Sendesaal.

Unser Literaturagent Thomas Böhm hat ihr Buch gelesen und erzählt jetzt uns über seinen Trip in den Dschungel der großen Fragen.