Favorit Buch

1794 von Niklas Natt och Dag

Es war die Krimiüberraschung des letzten Jahres: „1793“ des schwedischen Autors Niklas Natt och Dag. Ein Roman, der hineinführt ins Stockholm des späten 18. Jahrhunderts; in eine höllische Welt, in det bestialische Verbrechen geschehen, die der Jurist Cecil Winge zusammen mit dem Kriegsveteran Jean Michael Cardell aufklären.

1794 von Niklas Natt och Dag
1794 von Niklas Natt och Dag | © Piper

Das Buch war ein internationaler Erfolg, Natt och Dag – Angehöriger des ältesten Adelsgeschlechts Schwedens – schrieb eine Fortsetzung, die in diesen Tagen auf Deutsch erscheint. Darin wird ein junger Adeliger eines Mords verdächtigt und ins Irrenhaus gesteckt. Doch ausgerechnet die Mutter des Opfers glaubt an seine Unschuld. Und schaltet Jean Michael Cardell ein.

Unser Literaturagent Thomas Böhm hat den „1794“ für uns gelesen.