Favorit Buch

"Spitzweg" von Eckhart Nickel

"Ausgesprochen gelungen, Respekt: Mut zu Hässlichkeit!" - mit diesen Worten kommentiert die Kunstlehrerin Frau Hügel ein Selbstporträt ihrer Schülerin Kirsten, die sofort aufsteht und "mit vor die Augen geschlagenen Händen" aus dem Klassenraum rennt. Zwei Mitschüler, die angetan sind von der talentierten und hübschen Kirsten wollen sich an der Kunstlehrerin rächen und Kirsten zum Schein verschwinden lassen - in einem Kunstversteck.

"Spitzweg" von Eckart Nickel (Piper)
"Spitzweg" von Eckart Nickel (Piper) | © Verlag Piper

Doch Kirsten verfolgt da schon ganz eigene Pläne. "Spitzweg" - so heißt dieser raffinierte Kunst-Roman, den Eckart Nickel geschrieben hat - Literaturagentin Marie Kaiser hat ihn gelesen.