Aktion Albaum

Warum im Tropenwald aufforsten?

"Für jeden Retweet pflanzen wir einen Baum." Das haben wir vor fast zwei Wochen getwittert. Und unglaublich viele Menschen haben mitgemacht. Der Tweet ging durch die Decke und nun steht unser Auftrag fest!

Miombowald in Sambia © imago images/Mint Images
Miombowald in Sambia | © imago images/Mint Images

Über 60.000 Retweets gabes - das macht 60.000 Bäume und wir wollen sogar noch mehr: am liebsten eine Million Bäume. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir Musikerinnen und Musiker für ein exklusives Soli-Album zusammen getrommelt. Es trägt den schönen Titel „Albaum“. Mit dabei sind Bands wie Tocotronic, Wanda, 2Raumwohnung, Judith Holofernes, Bilderbuch, Sophie Hunger u.v.m. Sie alle haben einen Song gespendet. Und mit dem Geld, das wir durch den Verkauf des "Albaums" einnehmen, finanzieren wir die Wiederaufforstung eines Waldes in Sambia.

Was das bringt, warum es sinnvoller ist einen Tropenwald in Afrika aufzuforsten als einen Mischwald in Deutschland und wie effektiv so ein Projekt für das Klima ist, darüber sprach Frauke Oppenberg mit Prof. Felix Creutzig. Er ist Professor an der Technischen Universität Berlin und Projektleiter am Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC).

Miombowald in Sambia © imago images/Mint Images
imago images/Mint Images
Download (mp3, 6 MB)