re:publica

Sibylle Bergs „Freundeskreis Freiheit“

Das Internet ist kaputt. Es muss dringend repariert werden, denn die Freiheit ist in höchster Gefahr. Ein Glück, dass es Sibylle Berg gibt – die Autorin und Dramatikerin hat sich gestern Abend auf der Netzkonferenz re:publica spontan selbst zur Erfinderin des Netzes erklärt und auch gleich das Rezept gegen die absolute Überwachung versprochen.

re:publica 2018
re:publica 2018 | © re:publica

Ihre Mitstreiter auf der Bühne unter anderem Autor Marc-Uwe Kling, eine experimentelle Elektroband, ein Jurist und eine Zukunftsforscherin.

Ob Frau Bergs selbsternannte Supergroup, der „Freundeskreis Freiheit“ wirklich konkrete Vorschläge gegen das überwachte Internet bringen konnte, erzählt uns unsere Kollegin Sophia Wetzke, sie hat sich das Spektakel auf der re:publica-Bühne gestern Abend angeschaut.