Icarus-Projekt

Tierbeobachtung aus dem All

Fitnessarmbänder mit rackingfunktion gibt es jetzt auch für Vögel, genauer für Amseln. Die Daten werden zur Raumstation ISS gesendet und von dort zu einer Bodenstation, zu Forschern des Projekts Icarus.

Eine Amsel trägt einen der neuen, unter 5 g schweren ICARUS-Sender, die zukünftig über die ISS wertvolle Daten der Tiere in ihrer Umwelt an die Wissenschaftler übertragen © MPI für Ornithologie/MaxCine/dpa
Eine Amsel trägt einen der neuen, unter 5 g schweren ICARUS-Sender, die zukünftig über die ISS wertvolle Daten der Tiere in ihrer Umwelt an die Wissenschaftler übertragen | © MPI für Ornithologie/MaxCine/dpa

An dieser internationalen Kooperation ist auch das Max- Planck-Institut für Ornithologie beteiligt.

Wir sprechen mit dessen Direktor, Martin Wikelski.

Eine Amsel trägt einen der neuen, unter 5 g schweren ICARUS-Sender, die zukünftig über die ISS wertvolle Daten der Tiere in ihrer Umwelt an die Wissenschaftler übertragen © MPI für Ornithologie/MaxCine/dpa
MPI für Ornithologie/MaxCine/dpa
Download (mp3, 6 MB)