Coronabedingte Schließung von Bordellen

Prostitution verbieten? Bundestagsabgeordnete wollen Lockdown beibehalten

Angesichts der Corona-bedingten Schließung von Prostitutionsstätten fordert eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten von Union und SPD ein Sexkaufverbot und Ausstiegsprogramme für Prostituierte.

Zwei Prostituierte stehen am Straßenrand © imago images/Martin Müller
Zwei Prostituierte stehen am Straßenrand | © imago images/Martin Müller

Der während der Corona-Krise verhängte Shutdown für Prostitution dürfe nicht gelockert werden, verlangen 16 Bundespolitiker in einem Brief an die Regierungschefs der Länder. Sie befürchten andernfalls Infektionsherde.

Nancy Fischer sprach darüber mit Johanna Weber, der Politischen Sprecherin des Berufsverbands erotische und sexuelle Dienstleistungen e.V.

Zwei Prostituierte stehen am Straßenrand © imago images/Martin Müller
imago images/Martin Müller
Download (mp3, 6 MB)