Biodiversitätsmonitoring

Mückenjäger gesucht!

Das Berlin-Brandenburgische Institut für Biodiversitätsforschung (BBIB) untersucht den Einfluss der Verstädterung auf die Artenvielfalt in der Hauptstadtregion. Zu diesem Zwecke hat ein Forscherteam am Leibniz-IZW nun einen Ansatz für das Monitoring und die Kartierung der Tierwelt in und um Berlin getestet: die molekularbiologische Untersuchung des von weiblichen Stechmücken eingesaugten Bluts.

Eine Mücke saugt sich mit Blut voll © imago/Westend61
Eine Mücke saugt sich mit Blut voll | © imago/Westend61

Nach erfolgreichem Test sucht das BBIB nun Freiwillige, die in ausgewählten Gebieten in zwei Zeiträumen Mücken sammeln zwischen Juli und September. Anmeldeschluss für die erste Sammelgruppe ist der 15. Juli 2019, für die zweite der 10. August 2019.

Wir sprechen darüber mit der Studentin Sita Deeg, die am Monitoring beteiligt ist...

Eine Mücke saugt sich mit Blut voll © imago/Westend61
imago/Westend61
Download (mp3, 4 MB)