Generationen-Stiftung

Jugendrat kritisiert Corona-Konjunkturpaket

Bundestag und Bundesrat wollen heute den ersten Teil des Corona-Konjunkturpakets beschließen. Die erste Hürde hat das Paket genommen, denn der Bundestag hat es am Mittag beschlossen. Am Nachmittag stimmt der Bundesrat darüber ab. Doch der Jugendrat der Generationen Stiftung kritisiert das Corona-Konjunkturpaket als Bedrohung kommender Generationen.

Viele Studenten fühlen sich in der Corona-Krise vom Staat allein gelassen und fordern mehr finanzielle Unterstützung © dpa/Arne Dedert
Viele Studenten fühlen sich in der Corona-Krise vom Staat allein gelassen und fordern mehr finanzielle Unterstützung | © dpa/Arne Dedert

Die Bundesregierung hat ein riesiges Konjunkturpaket in Milliardenhöhe beschlossen. Mehr Geld für Familien, Kommunen, Entlastung beim Strompreis und die Mehrwertsteuersenkung. Kritik gibt es vom Jugendrat der Generationen Stiftung - der Lobbyvertretung der nachfolgenden Generation.

Der Sprecher, Elia Mula, forderte den Bundestag auf, statt der Milliardenhilfen einen Generationen-Rettungsschirm aufzuspannen. Es müsse dringend mehr Geld in soziale Gerechtigkeit und Klimagerechtigkeit fließen, betonte er.

Nancy Fischer sprach darüber mit Elia Mula.

Viele Studenten fühlen sich in der Corona-Krise vom Staat allein gelassen und fordern mehr finanzielle Unterstützung © dpa/Arne Dedert
dpa/Arne Dedert
Download (mp3, 5 MB)