Freizeitstudie 2019

Deutsche haben weniger Sex

Laut der Studie „Freizeit Monitor 2019“, bei der 2200 Menschen zu ihrem Freizeitverhalten befragt wurden, haben die deutschen immer weniger Sex, weil der Freizeitstress zunimmt.

Füße eines im Bett liegenden Paares © imago/blickwinkel
Füße eines im Bett liegenden Paares | © imago/blickwinkel

Nur etwa jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) hat wenigstens einmal pro Monat Sex. Vor fünf Jahren seien das noch 56 Prozent gewesen. Und interessant: Am meisten Sex haben - entgegen dem Klischee – Eltern.

Woran das liegt, darüber sprechen wir mit Ann-Marlene Henning Sexologin und Therapeutin.

Füße eines im Bett liegenden Paares © imago/blickwinkel
imago/blickwinkel
Download (mp3, 6 MB)