Berlinale

Retrospektive 2019: Selbstbestimmt. Perspektiven von Filmemacherinnen

Die Retrospektive ist das filmhistorische Programm der Berlinale. Die von der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen kuratierte Retrospektive bringt Werke der internationalen Filmgeschichte zurück auf die große Leinwand.

Peppermint Frieden © Deutsche Kinemathek
Peppermint Frieden | © Deutsche Kinemathek

Heute ist der 7. Februar 2019 und damit geht es wieder los heute Abend – es startet die 69. Berlinale mit rund 400 Filmen in verschiedenen Sektionen wie Panorama, Forum oder Generation. Und wie in jedem Jahr: Die Berlinale-Retrospektive – das filmhistorische Programm der Berlinale.

In diesem Jahr läuft die Retrospektive unter dem Titel  "Selbstbestimmt - Perspektiven von Filmemacherinnen“ in der Zeit zwischen 1968 und 1999. Und dahin reiste Nancy Fischer mit Rainer Rother, dem Leiter der Retrospektive, zurück.

Peppermint Frieden © Deutsche Kinemathek
Deutsche Kinemathek
Download (mp3, 5 MB)