Berlin - ICC soll für Kunst und Kultur geöffnet werden

Das Internationale Congress Centrum (ICC) in Berlin-Charlottenburg am Messedamm © imago/Mehrdad Samak-Abedi
imago/Mehrdad Samak-Abedi
Das Internationale Congress Centrum (ICC) in Berlin-Charlottenburg am Messedamm | © imago/Mehrdad Samak-Abedi Download (mp3, 5 MB)

Berlin will sich am Pariser Centre Pompidou ein Vorbild nehmen. Das leerstehende ICC soll zu einem Kunst- und Kulturzentrum werden. Dafür hat der Senat ein Konzeptverfahren besprochen. Das ICC, einst "Aushängeschild" Berlins, koste "im Dornröschenschlaf seit 2014 jährlich zwei Millionen Euro", sagt Wirtschaftssenator Stephan Schwarz (parteilos, für SPD). Es sei höchste Zeit, "das ICC den Berlinerinnen und Berlinern zurückzugeben", so Schwarz. radioeins-Reporter Michael Hölzen war beim Lab-Talk zur Zukunft des ICC gestern dabei und berichtet darüber.

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) zieht den Vergleich zum Pariser Kultur- und Begegnungszentrum "Centre Pompidou". Das ICC könne "zu einem modernen Centre Pompidou von Berlin werden", wünscht sich Giffey. Dazu soll das denkmalgeschützte Gebäude nach dem Willen des Senats ein "Ort für Kunst, Kultur und Kreativität" werden und damit "ein pulsierendes Zentrum der Begegnungen". Das ICC soll möglichst rund um die Uhr geöffnet sein für Publikumsverkehr, sagt Schwarz. Der Wirtschaftssenator schließt hingegen eine Nutzung als Shopping-Mall oder Spielbank aus. Auch "der Betrieb eines Bordells oder eines Waffenhandels" sei ausgeschlossen. Der Senat möchte den Betrieb möglichst über Erbbaurecht für 99 Jahre vergeben.

Für die nötige Instandsetzung des ICC will der Senat selbst kein weiteres Geld in die Hand nehmen: Ein neuer Betreiber solle das Haus "im Hinblick auf die eigene Nutzung" selbst sanieren.

Auf Basis dieser Bedingungen will nun der Senat einen Beschluss fassen. Danach soll sich das Berliner Abgeordnetenhaus damit beschäftigen. Das Konzeptverfahren könnte dann im Herbst beginnen. Wirtschaftssenator Schwarz rechnet allerdings mit einem längeren Wettbewerb: wer als Betreiber den Zuschlag für das ICC bekommt, werde frühestens im Jahr 2026 entschieden.

Stadtleben © IMAGO/CHROMORANGE
IMAGO/CHROMORANGE

Thema - Stadtleben

Politik, Wirtschaft, Kultur und Alltägliches aus der Hauptstadt – hier finden Sie alle Beiträge und Interviews zum Thema Stadtleben.

Kunst & Kultur © IMAGO/Christian Ditsch
IMAGO/Christian Ditsch

Berlin & Brandenburg - Kunst & Kultur

Welche Ausstellungen gibt es in Berlin? Was läuft an den Theatern? Welches Konzert sollte man keinesfalls verpassen? Was läuft in den Kinos? Und was tut sich kulturpolitisch in der Hauptstadtregion? Beiträge und Interviews finden Sie auf unserer Themenseite "Kunst & Kultur".