Aktuell

Entwurf: Stufenplan für Corona-Lockerungen in Berlin

Der Berliner Senat berät heute über einen neuen Stufenplan für Corona-Lockerungen. Das Papier liegt dem rbb vor. Demnach könnte es erste kleine Lockerungen auch schon bei einem Inzidenzwert von über 35 geben - zum Beispiel beim Gruppensport für Kinder im Freien. Außerdem geht es um neue Corona-Hilfen.

Kampagne des Berliner Senats "Berliner haltet zusammen und die Corona-Regeln ein" am Alexanderplatz © imago images/Emmanuele Contini
Kampagne des Berliner Senats "Berliner haltet zusammen und die Corona-Regeln ein" am Alexanderplatz | © imago images/Emmanuele Contini

Immer wieder ist sie gefordert worden: Eine Perspektive, wann und wie die Corona-Maßnahmen gelockert werden, wann die Gastronomie wieder aufmachen darf, wann der Einzelhandel, wann Theater, Kinos und Museen.

Nun hat der Berliner Senat offensichtlich einen Plan entwickelt - dem rbb liegt der Entwurf vor - der vier Stufen vorsieht, die wiederum an Sieben-Tage-Inzidenz, R-Wert oder Auslasttung der Intensivbetten gekoppelt sind.

Erste kleine Lockerungen wären demnach auch schon bei einem Inzidenzwert von über 35 möglich: Zunächst beim Gruppensport für Kinder im Freien, dann auch für Erwachsene. Erst unter 35 ändert sich substantiell etwas. Zunächst dürften Einzelhandel und Gastronomie mit strengen Zugangsbeschränkungen wieder öffnen, ebenso Museen oder Bibliotheken.

Danach könnten weitere Lockerungen in zwei Wochen-Schritten folgen, wenn die Neuinfektionen stabil bleiben oder sinken und der sogenannte R-Wert niedrig ist, der zeigt, wie viele andere Menschen ein Corona-Infizierter ansteckt. Schrittweise und unter Auflagen könnten Kinos wieder öffnen, ebenso Kneipen und Clubs, auch touristische Übernachtungen wären wieder möglich.

Damit die letzten Lockerungsschritte erreicht werden, müsste der Inzidenzwert sieben Wochen lang stabil unter 35 liegen.

rbb-Reporter Jan Menzel berichtet darüber.

Kampagne des Berliner Senats "Berliner haltet zusammen und die Corona-Regeln ein" am Alexanderplatz © imago images/Emmanuele Contini
imago images/Emmanuele Contini
Download (mp3, 4 MB)