Deutsch-jüdisches Festjahr

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Seit 1700 Jahren leben nachweislich Juden und Jüdinnen in Deutschland, bzw. auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Der erste urkundliche Beleg ist vom 11. Dezember 321. Dieses Jubiläum der Ersterwähnung ist Anlass für ein bundesweites deutsch-jüdisches Festjahr, das am kommenden Sonntag mit einem Festakt in der Kölner Synagoge beginnt.

Ein Mann trägt eine Kippa © imago/Seeliger
Ein Mann trägt eine Kippa | © imago/Seeliger

Es folgen tausend Veranstaltungen – Konzerte, Ausstellungen, Video-Projekte, Theater – um jüdisches Leben in Deutschland sichtbar zu machen und dem erstarkenden Antisemitismus etwas entgegen zu setzen.

Darüber sprechen wir mit dem Vorsitzenden des Vereins "Jüdisches Leben in Deutschland", Dr. Matthias Schreiber.

Ein Mann trägt eine Kippa © imago/Seeliger
imago/Seeliger
Download (mp3, 6 MB)