Favorit Musik

"Rememberings" - das neue Buch von Sinéad O'Connor

Mit Prince's "Nothing Compares 2 U" wurde Sinéad O'Connor zum Weltstar. Die irische Musikerin ist eine spirituell Suchende und hat in der Vergangenheit viele Regeln gebrochen. In ihrer Autobiographie berichtet Sinéad O'Connor schonungslos über ihre Kindheit, ihr Leben und ihre Liebe zur Musik.

Rememberings von Sinéad O'Connor
Rememberings von Sinéad O'Connor | © Sandycove

Eine junge Frau mit Glatze singt in die Kamera, eine Träne läuft ihr über die Wange - dieses Bild haben vielleicht noch viele vor Augen. "Nothing compares 2u" geschrieben von Prince, berühmt gemacht von der irischen Musikerin Sinead O’Connor. Das war im Jahr 1990.

Seitdem ist im Leben von O’Connor viel passiert. Sie hat zehn Alben veröffentlicht, ein Bild vom Papst vor laufender Kamera zerrissen, hatte mehrere mentale Zusammenbrüche, ist zum Islam konvertiert.

Die 54-Jährige ist mittlerweile Mutter von vier Kindern und zwei Enkeln. Vergangene Woche hat die Musikerin erneut bekannt gegeben, dass sie sich aus dem Musikbusiness zurückziehen will. Ein neues Album soll es 2022 noch geben und eine verschobene Tour, dann ist wohl Schluss. Jetzt hat O’Connor ihre Memoiren "Rememberings" veröffentlicht (erschienen im britischen Penguin Verlag, knapp 300 Seiten).

radioeins Moderatorin Elissa Hiersemann hat sie gelesen.

Das Buch gibt es auch als Hörbuch. Sinéad O’Connor hat es selber eingelesen. Auch das ist - nicht zuletzt - wegen ihres irischen Akzents eine Empfehlung.