Mo 27.01. 16:40
radioeins ab vier

Wissen - Denken - Meinen

Kollektives Erinnern

Heute vor 75 Jahren befreiten russische Soldaten die Konzentrationslager von Auschwitz. Zur heutigen Gedenkveranstaltung werden neben Politikern auch etwa 200 Überlebende erwartet. Diese Zeitzeugen werden immer weniger. 

Vertrocknete Rose an einem Stacheldrahtzaun des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau © imago images / epd
Vertrocknete Rose an einem Stacheldrahtzaun des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau | © imago images / epd

Was wird sich am kollektiven Erinnern ändern, wenn die letzen Zeitzeugen verschwunden sind? Der Kommentar vom Sozialpsychologen Harald Welzer...

Vertrocknete Rose an einem Stacheldrahtzaun des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau © imago images / epd
imago images / epd
Download (mp3, 3 MB)

Zur Person

Harald Welzer

Harald Welzer © radioeins/Saupe
radioeins/Saupe

Harald Welzer kam 1958 in Bissendorf bei Hannover zur Welt. Er studierte Soziologie, Politische Wissenschaft und Literatur. Später promovierte er in Soziologie. Noch ein bisschen später ... [mehr]