Harald Martenstein über

Zustimmung im Internet, streitbare Theologinnen und die Schwierigkeit, sich aufs Dauerjasagen umzustellen

Ständig erwartet der Computer von einem, dass man auf "einverstanden" klickt. Dabei wäre nichts schöner als ein knallharter Konflikt und pauschale Ablehnung.

Zum Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Mitteilung an den Empfänger (optional):