Harald Martenstein über

YouTube und ein merkwürdiger Schutzmechanismus

Ein YouTube-Nutzer wundert sich: Warum erlaubt ihm die Plattform nicht, Klaviermusik für Kinder zu seiner Playlist hinzuzufügen? Über einen merkwürdigen Schutzmechanismus.

Harald Martenstein
Harald Martenstein | © dpa

Harald Martenstein wollte aus Pessimismus gar nichts mehr über Cancel-Culture schreiben. Wenn niemand sich verletzt fühlen darf, wird geistiges Leben bald nicht mehr möglich sein, denn dieses besteht im Wesentlichen aus Irritationen. Wir alle sollten also die letzten geistig regen Jahre unauffällig genießen, bevor wir zu Amöben mutieren. Selbst Katzenvideos haben ja das Potenzial, auf Hundeliebhaber verletzend zu wirken.

Zur Person

Harald Martenstein

Harald Martenstein
dpa

Klug und nachdenklich. Mit seiner angenehmen Stimme erklärt er die alltäglichen Nebensachen unserer Welt. Harald Martenstein ist mit seiner Kolumne seit 2007 auf radioeins zu hören. [mehr]