Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg

"YAAM" wegen maroder Ufermauer geschlossen

Ein statisches Gutachten hat ergeben, dass die Standsicherheit der Ufermauer am "YAAM" nicht mehr gegeben ist und die "sofortige Sperrung" empfohlen. Das Clubgebäude ist seit Montag versiegelt und somit das YAAM geschlossen. Die Clubbetreiben sprechen von "endgültiger Verdrängung".

Das geschlossene Yaam © imago images/PEMAX
Das geschlossene Yaam | © imago images/PEMAX

Die Mitarbeiter und Betreiber des YAAMs sind entsetzt, denn ihr Club in Friedrichshain-Kreuzberg ist vom Bezirk amtlich gesperrt, versiegelt und geschlossen worden. Laut eines aktuellen, statischen Gutachtens ist die Standsicherheit der Ufermauer am Club nicht mehr gegeben.

Max Spallek sprach darüber mit Florian Schmidt, dem Bezirksstadtrat in Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg.

Schmidt war auch sehr überrascht über die schnelle Schließung. Allerdings stellte er klar, dass die Bauaufsicht dazu verpflichtet ist, wenn Gefahr für Leib und Leben nicht ausgeschlossen werden kann. Die Gesprächsbereitschaft ist auf beiden Seiten da und das YAAM soll auch in Zukunft weiter existieren, so Schmidt.

Das geschlossene Yaam © imago images/PEMAX
imago images/PEMAX
Download (mp3, 7 MB)