Corona-Maßnahmen

Veranstalter klagt auf Corona-Entschädigung

Dany Rau, Veranstalter aus Berlin, will alle Bundesländer auf Entschädigung verklagen, in denen er Einkünfte gehabt hätte, die er wegen der Corona-Maßnahmen aber nicht hatte.

Silhouette einer Justitia-Skulptur mit Schwert und Waagschalen vor schwarzen, düsteren Wolken und Gegenlicht © imago images/Ralph Peters
Silhouette einer Justitia-Skulptur mit Schwert und Waagschalen vor schwarzen, düsteren Wolken und Gegenlicht | © imago images/Ralph Peters

Im Folgenden geht es um einen Berliner, der in der Pandemie eine Blaupause für so viele ist. Er kann nämlich wegen Corona, wie so viele, nicht arbeiten. Daniel "Dany" Rau aus Berlin, 57 Jahre alt, Meister für Veranstaltungstechnik, selbständig als Projekt- und Produktionsleiter und mittlerweile seit 38 in der Veranstaltungsbranche tätig. Doch seit dem 14.03.2020 ist er bis auf zwei Konzerte ohne Arbeit und damit ohne Einkommen. Deswegen hat er nun Klage eingereicht bzw. Klagen. Denn Herr Rau will insgesamt neun bis zehn Bundesländer verklagen, in denen er Einkünfte gehabt hätte.

Sonja Koppitz und Max Spallek sprachen mit Dany Rau darüber.

Silhouette einer Justitia-Skulptur mit Schwert und Waagschalen vor schwarzen, düsteren Wolken und Gegenlicht © imago images/Ralph Peters
imago images/Ralph Peters
Download (mp3, 6 MB)