Gasversorgung

Notfallplan Gas: Zweite Alarmstufe ausgerufen

Bundeswirtschaftsminister Habeck hat heute die zweite Gas-Alarmstufe ausgerufen. Das treibt den Europäischen Gaspreis nach oben, allerdings nicht so stark, wie befürchtet. Die Preise könnten aber weiter dramatisch steigen.

Ein Schriftzug "Gas" und die Zahl "2" stehen auf einem gusseisernen Straßendeckel einer Gasleitung © dpa/Julian Stratenschulte
Ein Schriftzug "Gas" und die Zahl "2" stehen auf einem gusseisernen Straßendeckel einer Gasleitung | © dpa/Julian Stratenschulte

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) hat die zweite Stufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Er begründete dies mit den von Russland gekürzten Gaslieferungen. Sollten diese nicht wieder steigen, sei die angestrebte Füllung der Gasspeicher für den Winter ohne zusätzliche Maßnahmen kaum mehr erreichbar .

Diese zweite von drei Stufen bedeutet, dass die Bundesregierung in die Gas-Verteilung eingreifen "kann". Erst bei Stufe drei würde festgelegt, wer wie viel Gas bekommt, dann sollen Privatkund*innen bevorzugt werden.

Die Anwendung einer speziellen Preisregel könnte Gas dann noch teurer machen. Die hat Habeck allerdings zunächst nicht gezogen. Zuvor müsste auch die Bundesnetzagentur eine erhebliche Reduzierung der Gesamtgasimportmengen nach Deutschland feststellen. Am Nachmittag berät der Bundestag in einer Aktuellen Stunde auf Antrag der Union über Versorgungssicherheit im Winter.

Wir sprechen darüber mit Sebastian Dullien, wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung.

Ein Schriftzug "Gas" und die Zahl "2" stehen auf einem gusseisernen Straßendeckel einer Gasleitung © dpa/Julian Stratenschulte
dpa/Julian Stratenschulte
Download (mp3, 4 MB)

Mehr zum Thema:

Gedrosselte Gaslieferungen aus Russland

Energieexperte Goldthau: Sparen, umbauen, das Energiesystem erneuerbar und nachhaltiger machen

Eine Flamme auf einem Gaskochfeld © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer

Bundeswirtschaftsminister Habeck will zusätzlich Maßnahmen ergreifen, um Gas einzusparen. Das Ziel: Die Gasspeicher sollen weiter für den Winter befüllt werden. Dafür soll weniger Gas für die ... [mehr]

Eine Flamme auf einem Gaskochfeld © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 6 MB)

Energieversorgung

Notfallplan Gas: Alarmstufe ausgerufen

Eine Flamme auf einem Gaskochfeld © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer

Die Bundesregierung hat die zweite Krisenstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Grund dafür seien die seit Mitte Juni bestehende Kürzung der russischen Gaslieferungen sowie die hohen Preise am ... [mehr]

Eine Flamme auf einem Gaskochfeld © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 6 MB)