Berlin

Zukunft der kommunalen Wohnungen nicht gesichert

In Berlin wurden in dieser Legislatur so viele Wohnungen angekauft wie noch nie, nämlich 41.000. Und das kostet: Nach Informationen von rbb24 Recherche haben die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften mehr als sechs Milliarden Euro dafür bezahlt.

Rollbergsiedlung in Berlin-Reinickendorf © imago images/Bernd Friedel
Rollbergsiedlung in Berlin-Reinickendorf | © imago images/Bernd Friedel

Und das ist noch nicht alles. Viele der Wohnviertel müssen bald saniert werden. Bei den gerade angekauften Vonovia-Wohnungen ist mit einer Milliarde Euro zu rechnen. Alles in allem ein hoher Aufwand, den Berlin da betreibt. Aber sind die Wohnungen auch für die Zukunft im Landesbestand gesichert?

Das besprechen Meili Scheidemann und Max Ulrich mit Jana Göbel von rbb24 Recherche.

Rollbergsiedlung in Berlin-Reinickendorf © imago images/Bernd Friedel
imago images/Bernd Friedel
Download (mp3, 5 MB)


Die rbb24 Recherche zum Nachlesen auf rbb24.de