Energiekrise - Gaspreisbremse soll ab Januar greifen

Ein Gaszähler einer Gastherme (Symbolbild) © dpa/Jörg Sarbach
dpa/Jörg Sarbach
Ein Gaszähler einer Gastherme (Symbolbild) | © dpa/Jörg Sarbach Download (mp3, 6 MB)

Gaskunden können damit rechnen, auch schon in den Monaten Januar und Februar entlastet zu werden. Das sieht ein Gesetzentwurf von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) vor.

Demnach soll die Gaspreisbremse wie geplant am 1. März in Kraft treten - der errechnete Entlastungs-Betrag gilt aber rückwirkend auch für Januar und Februar. Ein ähnliches Verfahren ist für die Strompreisbremse geplant.

Wir sprechen mit Jens Südekum, Professor am Institut für Wettbewerbsökonomie Heinrich-Heine Universität Düsseldorf für Volkswirtschaftslehre.