Corona-Pandemie

Stufenplan der Brandenburger Landesregierung

In Brandenburg kann man sich ab der nächsten Woche nicht nur wieder die Haare schneiden lassen, sondern auch Blumen im Laden kaufen. Weitere Öffnungen sind Teil eines Stufenplans, mit dem das Land Brandenburg in der Corona-Krise Bürger*innen und Unternehmen Perspektiven für Lockerungen geben möchte.

Maskenpflicht auf der Brandenburger Straße in Potsdam © radioeins/Chris Melzer
Maskenpflicht auf der Brandenburger Straße in Potsdam | © radioeins/Chris Melzer

Ab Montag dürfen neben Friseursalons auch Gartenmärkte, Gärtnereien und Blumenläden wieder öffnen, wie Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) heute nach einer Kabinettssitzung bekanntgab. "Das ist ein kleiner Schritt, das ist mir bewusst", sagte Woidke. "Ich weiß, dass die Erwartungen bei den Industrie- und Handelskammern, bei den Handwerkskammern und im Einzelhandel deutlich größer sind." Was weitere Öffnungen anbelangt, gibt es noch keinen konkreten Zeitplan.

Über den Stufenplan der Brandenburger Landesregierung und weitere mögliche Lockerungen haben Sonja Koppitz und Max Spallek mit Landespolitik-Reporterin Amelie Ernst gesprochen. Sie hat die Pressekonferenz der Landesregierung dazu heute verfolgt.

Maskenpflicht auf der Brandenburger Straße in Potsdam © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 5 MB)