Wahlen in Brasilien - Bolsonaros Partei legt Beschwerde gegen Wahlergebnis ein

Jair Bolsonaro am Wahltag in Rio de Janeiro
picture alliance / ZUMAPRESS.com | Silvia Machado
Jair Bolsonaro am Wahltag in Rio de Janeiro | © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Silvia Machado Download (mp3, 5 MB)

Drei Wochen nach den Wahlen in Brasilien ist von Noch-Präsident Jair Bolsonaro nichts von einer Niederlage zu hören. Im Gegenteil: Seine Partei ficht jetzt den Wahlausgang an.

Ende Oktober hatte sich sein Gegenkandidat Lula Da Silva in der Stichwahl mit 50,9 Prozent durchgesetzt, Bolsonaro kam auf 49,1 Prozent der Stimmen. Schon vor der Wahl hatte Bolsonaro immer wieder öffentlich am Wahlsystem gezweifelt, jetzt hat Bolsonaros Partei beim Obersten Wahlgericht Beschwerde gegen das Ergebnis eingelegt. Sie bezweifelt, dass die Wahlmaschinen richtig funktioniert haben.

Aus Rio de Janeiro berichtet ARD-Korrespondent Matthias Ebert.