Berlinale Summer Special

Internationale Filmkunst der Kinder- und Jugendsektion "Generation"

Heute startet die Berlinale mit einem Summer Special. Bis zum 20. Juni 2021 präsentiert auch die Sektion Generation sein Programm in Anwesenheit der Filmschaffenden für das öffentliche Publikum in Berliner Kinos und Open Air.

Generation Jury: Jella Haase, Mees Peijnenburg und Melanie Waelde © Alexander Janetzko/Berlinale 2021
Generation Jury: Jella Haase, Mees Peijnenburg und Melanie Waelde | © Alexander Janetzko/Berlinale 2021

Generation Kplus und Generation 14plus: zwei Wettbewerbe, die internationales Kino am Puls der Zeit präsentieren. Für ein junges Publikum und für alle anderen. Epische Erzählungen und Momentaufnahmen, Sehnsüchte, Fantasien und bittere Realitäten. Geschichten vom Erwachsenwerden: wundervoll, wild und wütend, emotional und eigensinnig.

Mit einem umfassenden Programm zeitgenössischer Filme, die sich mit den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen, genießt Berlinale Generation eine einzigartige Stellung als Impulsgeber für ein Kino für junge Menschen jenseits der Konventionen. Die Sektion wird seit 2008 von Maryanne Redpath geleitet und bietet sowohl einem engagierten jugendlichen Publikum als auch aufgeschlossenen Erwachsenen ein Zuhause. Generation bewegt sich stets im Raum zwischen Herausforderung und Überforderung und pflegt einen offenen und kontroversen Dialog mit Publikum, Künstler*innen, Fachbesucher*innen und Filmkritiker*innen.

Die Schauspielerin Jella Haase gehört in diesem Jahr zur Internationalen Jury von Generation. Wir sprechen mit ihr über die Filme und Preisträger*innen der Sektion.

Generation Jury: Jella Haase, Mees Peijnenburg und Melanie Waelde © Alexander Janetzko/Berlinale 2021
Alexander Janetzko/Berlinale 2021
Download (mp3, 6 MB)

Preise und Jurys in der Sektion Generation


Preise der Kinderjury im Wettbewerb Generation Kplus
Gläserner Bär für den Besten Film:
Beans von Tracey Deer, Kanada

Preise der Jugendjury im Wettbewerb Generation 14plus
Gläserner Bär für den Besten Film:
Stop-Zemlia von Kateryna Gornostai, Ukraine

Die Preise der Internationalen Jury von Generation
Großer Preis der Internationalen Jury für den Besten Film im Wettbewerb Kplus:
Han Nan Xia Ri (Sommerflirren) von Han Shuai

Großer Preis der Internationalen Jury für den Besten Film im Wettbewerb 14plus:
La Mif (The Fam) von Fred Baillif


Quelle: Berlinale