Vergabe der Fußball-WM 2006

Anklage gegen frühere DFB-Funktionäre

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat in der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 Anklage gegen die früheren DFB-Funktionäre Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt erhoben.

Das Präsidium des Organisationskomitees für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland (l-r): der 1. Vizepräsident Horst R. Schmidt, Vizepräsident Theo Zwanziger, Präsident Franz Beckenbauer und Vizepräsident Wolfgang Niersbach am 18.11.2005 im Frankfurter Waldstadion hinter einer Bandenwerbung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 © dpa
Das Präsidium des Organisationskomitees der Fußball-WM 2006: Schmidt, Zwanziger, Beckenbauer und Niersbach (l-r) © dpa | © dpa - Bildfunk

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat heute Anklage gegen ehemalige DFB-Funktionäre erhoben, darunter die beiden Ex-Präsidenten Wolfgang Niersbach und Theo Zwanziger. Die Bundesanwaltschaft wirft Ihnen vor, im April 2005 die Mitglieder eines Aufsichtsorgans des DFB-Organisationskomitees für die Fußball-WM 2006 arglistig über den eigentlichen Zweck einer Zahlung in Höhe von 6,7 Millionen Euro getäuscht zu haben. Alle Beschuldigten bestreiten die Vorwürfe.

Das Verfahren gegen den damaligen WM-Organisationschef Franz Beckenbauer ist im Juli aus Gesundheitsgründen abgetrennt worden. 

In dem Verfahren geht es um eine nicht geklärte Zahlung von 6,7 Millionen Euro. Das Geld floss auf Konten des damaligen FIFA-Funktionärs Bin Hammam. 

Der frühere Mediendirektor beim Weltfußballverband FIFA Tognoni äußerte sich im Inforadio (rbb) zuversichtlich, dass es zum Prozess kommt und noch vor der Verjährung im April 2020 tatsächlich ein Urteil fällt.

Katja Weber und Holger Klein sprachen darüber mit Thomas Kistner von der Süddeutschen Zeitung.

Das Präsidium des Organisationskomitees für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland (l-r): der 1. Vizepräsident Horst R. Schmidt, Vizepräsident Theo Zwanziger, Präsident Franz Beckenbauer und Vizepräsident Wolfgang Niersbach am 18.11.2005 im Frankfurter Waldstadion hinter einer Bandenwerbung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 © dpa
dpa - Bildfunk
Download (mp3, 5 MB)