Strom und Drang

Kryptowährung für Musiker

von Dennis Kastrup

Vor ungefähr einem Jahr machte sich der Bitcoin auf den Weg, die Rekordmarke von fast 20.000 US-Dollar zu erreichen. Die Finanzwelt hatte ihren Hype und plötzlich sprachen alle von Kryptowährungen und der Technologie dahinter, der „Blockhain“.

emanate.live
emanate.live | © emanate.live

Mittlerweile ist Ruhe eingekehrt: Der Bitcoin ist in den vergangenen Tagen wieder einmal gecrasht und auf Tiefstwerte gesunken. Trotzdem: Viele Entwickler setzen weiterhin auf die Blockchain, auch besonders in der Musik.

https://emanate.live/



Dennis Kastrup twittert unter @music_is_future

Der Beitrag ist noch bis zum 27.11.2019 00:00:00 verfügbar.