Strom und Drang

Strom und Drang


Ist das noch Kunst oder kann das schon Musik? Elektronische Musik ist mittlerweile Bestandteil unserer Gesellschaft. Wir haben uns daran gewöhnt. Aber was wird danach kommen? Werden Mensch und die Maschine verschmelzen? Werden wir bald etwa einen 6. Sinn haben? Dennis Kastrup macht sich auf die Suche nach neuen Innovationen und deckt auch alte wieder auf.

12.02.2019

Strom und Drang

Koka's Beat Machine

von Dennis Kastrup

Koka's Beat Machine No. 5 © Koka Nikoladze
Koka Nikoladze

Das Geräusch eines Lagerfeuers löst bei vielen Menschen ja Entspannung aus. Manche lassen sogar im eigenen Zuhause Stunden lang ein YouTube-Video von brennendem Holz im Hintergrund laufen. [mehr]

05.02.2019

Strom und Drang

Gefahren beim Streamen

von Dennis Kastrup

Junge Frau hört Musik mit Kopfhörern © imago/PhotoAlto
imago/PhotoAlto

Heute ist Safer Internet Day. Die Initiative will junge Menschen auf mögliche Gefahren im Internet hinweisen und wie man sich dafür schützen kann. [mehr]

29.01.2019

Strom und Drang

The Baton Project

von Dennis Kastrup

The Baton Project © Ruth Evans und Tom Mustill
Evans/Mustill

Dirigenten leiten Orchester mit einem Taktstock, während die Musiker mit ihren Augen den Bewegungen folgen und diese auf ihre Instrumente übertragen. Doch sehbehinderte und blinde Menschen können nicht erkennen, was da vorne vor ihnen genau vor sich geht. Das „Baton Projekt“ widmet sich diesem Problem und versucht, es mit Hilfe neuer Technologien zu lösen. [mehr]

22.01.2019

Strom und Drang

CTM 2019

von Dennis Kastrup

CTM 2019 Persistence © CTM
CTM

Diesen Freitag beginnt die 20. Ausgabe des CTM in Berlin, dem musikalischen Ableger der Transmediale – dem Festival für digitale Kultur. [mehr]

15.01.2019

Strom und Drang

Livebite - Blockchain-Technologie für bessere Bezahlung von Künstlern

von Dennis Kastrup

Imogen Heap @ R1 Reaktorhallen (Screenshot) © Livebite
Livebite

Immer wieder wird beim Streaming bemängelt, dass zu wenig Geld bei den Künstlern ankommt. Labels oder Verlage verdienen am meisten an einem gespielten Song. [mehr]