Strom und Drang

Strom und Drang


Ist das noch Kunst oder kann das schon Musik? Elektronische Musik ist mittlerweile Bestandteil unserer Gesellschaft. Wir haben uns daran gewöhnt. Aber was wird danach kommen? Werden Mensch und die Maschine verschmelzen? Werden wir bald etwa einen 6. Sinn haben? Dennis Kastrup macht sich auf die Suche nach neuen Innovationen und deckt auch alte wieder auf.

04.06.2019

Strom und Drang

KI und Dadabots

von Dennis Kastrup

Eine Roboterhand schnipst eine Frau an einem Schreibtisch © imago/Ikon Images
imago/Ikon Images

Künstliche Intelligenz (KI) in der Musik ist seit einiger Zeit total hip. Immer mehr KünstlerInnen experimentieren mit dem neuen Hilfsmittel, um neue Songs zu schreiben. [mehr]

21.05.2019

Strom und Drang

DJing in Virtual Reality

von Dennis Kastrup

Vinyl Reality © EntroPi Games
EntroPi Games

Mit einer besonderen Brille ausgestattet kann man heutzutage ganz einfach und schnell an verschiedenen Orten der Welt sein und Dinge ausprobieren, die einem sonst vielleicht fern wären. [mehr]

07.05.2019

Strom und Drang

Music – Reality Check

von Dennis Kastrup

Tripods One / Photo: David Pinzer
David Pinzer

Schon seit gestern sprechen wir bei radioeins ausgiebig über die diesjährige re:publica. Natürlich geht es in diesem Jahr in der Station am Gleisdreieck auch wieder über Musik. „Music – Reality Check“ wurde dieser Teil der Konferenz genannt. [mehr]

23.04.2019

Strom und Drang

Die Software "Warm"

von Dennis Kastrup

warm
warm

Unsere Smartphones verraten, wo wir uns aufhalten. Online Daten verraten, was unsere Interessen sind. Auch in der Musik werden über uns ständig Informationen gesammelt. Streamingportale und YouTube analysieren wie lange wir zuhören, wann wir Musik hören und vor allem wo. Mit all diesen Daten können Künstler dann besser ihre Musik vermarkten, so das gängige Argument. [mehr]

09.04.2019

Strom und Drang

Konzerthaus goes Virtual und Augmented Reality

von Dennis Kastrup

Virtuelles Konzerthaus © Pablo Castagnola
Pablo Castagnola

Das Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt hat eine lange Geschichte: Es wurde 1821 eröffnet, damals als Königliches Schauspielhaus, im zweiten Weltkrieg zerstört, 1984 wieder eingeweiht und ab 1992 heißt es nun Konzerthaus Berlin. [mehr]