Lokalmatador

Von Flocken

Zu Gast im radioeins Studio

Christiane Falk zusammen mit Christoph Bietz (Von Flocken) im Studio © radioeins/Nina Klippel
Christiane Falk zusammen mit Christoph Bietz (Von Flocken) im Studio | © radioeins/Nina Klippel

Der kreative Kopf hinter dem Projekt ist Sänger und Gitarrist Christoph Bietz. Er schreibt Lieder, die eine Art Roadmovie-Gefühl erzeugen. Die Texte drehen sich ums Unterwegs-Sein, um eine existentielle Rastlosigkeit, um die ewige Suche nach Leben, nach Liebe, nach Bestimmung. Es sind die großen Seins-Fragen, die über allem stehen und die, weil sie keine Antworten kennen, in eine große Ambivalenz führen. Genau das will Christoph in seinen Songs zum Ausdruck bringen: „Ich glaube, die Songs tragen auf der einen Seite oft eine gewisse Traurigkeit in sich, auf der anderen Seite aber auch eine gewisse Kraft. Womöglich lässt sich gerade aus der Traurigkeit auch Kraft schöpfen. Diese Widersprüchlichkeit macht ja im Grunde das ganze Leben aus.“

Musik ist Erzählen, ist Kommunikation. Und hat damit für Christoph auch eine soziale Komponente. Deshalb hat er Von Flocken 2016 als Bandprojekt gegründet, zunächst als Duo. Es folgten mehr als 70 Konzerte in Clubs, auf Festivals, bei Open Stages. Mittlerweile geht Von Flocken als 4er-Kombo auf die Bühne, um die Debüt-EP „Zucker & Gold“ möglichst detailgenau umsetzen zu können. Vier Songs sind drauf, die einladen, einzusteigen und mitzufahren.

 

Christiane Falk zusammen mit Christoph Bietz (Von Flocken) im Studio © radioeins/Nina Klippel
radioeins/Nina Klippel