Interview

Terry Hall von The Specials

Zu Gast im radioeins Studio

Ohne sie würde die Popwelt heute anders klingen. Wie kaum eine andere Band stehen die Specials für die Fusion von Ska, Punk und Reggae.

Terry Hall zu Gast bei Christiane Falk auf radioeins
Terry Hall zu Gast bei Christiane Falk auf radioeins | © radioeins/Günther

Von London aus traten die Specials Ende der 1970er die zweite Ska-Welle los. Das legendäre Two-Tone-Label gab der besonderen Bewegung damals ihren Namen. Die zwei Farben schwarz und weiß wurden zum Markenzeichen der Two-Tone-Musik – als Symbol gegen Rassismus. Und die Specials? Von Anfang an mitten drin!

Mit ihrer Debütsingle "Gangsters" fing für die Specials vor 40 Jahren alles an. Unzählige Hits und zwei goldprämierte Alben folgten. Die Band traf mit ihren politischen, sozialkritischen Texten damals den Nerv der Zeit.

1984 waren die Specials allerdings erst mal Geschichte: sie lösten sich auf. Danach: Reunions und erfolgreiche Tourneen, aber kein neues Studiomaterial. Bis jetzt!

Mit "Vote For Me" meldeten sich die Specials kürzlich mit ihrer ersten Single seit 37 Jahren zurück. Am 1. Februar 2019 kommt nun auch tatsächlich ein neues Album der Ska-Institution. Es heißt "Encore".

Christiane Falk begrüßt den Sänger und Gründungsmitglied Terry Hall im radioeins-Studio.

Terry Hall zu Gast bei Christiane Falk auf radioeins
radioeins/Günther
Terry Hall (The Specials) © imago/ZUMA Press
Terry Hall (The Specials) | © imago/ZUMA Press