Interview

Bernadette La Hengst

Zu Gast im radioeins Studio

Bernadette La Hengst ist Musikerin und Theatermacherin mit einem Hang zu sozial-politischen Themen und utopischen Ideen. Ihre Konzerte sind alles andere als selbstverliebter Diskurs-Pop mit Betroffenheitsfaktor; Keyboardsounds und Samples aus der Konserve. Ihre Beats sind fett, ihr Charme entwaffnend, ihre Stimme ist wunderbar kraftvoll und leidenschaftlich.

Bernadette La Hengst © Jasper Kettner
Bernadette La Hengst | © Jasper Kettner

Bernadette La Hengst auf der Konzertbühne ist unvergleichliches Entertainment, mitreißend und heiß wie ein Vulkan, der alle kurz vorm Ausbruch nochmal tanzen lässt. Klar im Vordergrund stehen ihre Texte, die auch gerne mal mit wütenden Gitarren oder derb rockenden Soli betont werden. Bernadette sagte in einem Interview: „Die Welt ist so groß und der alltägliche Scheiß, mit dem man sich umgibt, so klein, dass man ab und zu mal auslüften sollte.” Beste Gelegenheit dazu bietet sich bei ihren Konzerten - so auch am 30. März 2019 im Rahmen des Festivals "Musik und Frieden" in der Volksbühne.

Steen Lorenzen begrüßte Bernadette La Hengst im radioeins-Studio.

Bernadette La Hengst © Jasper Kettner
Jasper Kettner


Quelle: Volksbühne