Das Vinyl der Woche

W.L. von The Snuts

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 12.40 Uhr auf radioeins.

W.L. von The Snuts
W.L. von The Snuts | © Elektra / Wea

The Snuts sind eine Schottische Indie-Rock/Brit-Pop-Band, gegründet haben sie vier Schüler, die zusammenspielten, seit sie 15 Jahre alt waren.

Zunächst nannten sie sich "The Snots", ihre Plattenfirma bewegte sie jedoch zu einem Namenswechsel.

Als Vorbilder nennen sie "The Libertines" und die "Arctic Monkeys", sie wollten aber nie exakt so klingen, wie irgendeine Band vor ihnen.

Seit 2018 waren sie fast ununterbrochen auf Tour, spielten viele Festivals. Obwohl sie viele vielgelobte Singles veröffentlichten, fehlte die Zeit, ein komplettes Studioalbum zu veröffentlichen.

Das nun erschienene Album fast ihre zehn Single-Releases dieser Jahre zusammen. Es klingt aber dennoch wie aus einem Guss!

Produziert von Tony Hoffer (Beck, Phoenix, M83) und aufgenommen im The Firepit in London, dokumentiert das Album die Reise von vier Arbeiterklasse-Kids, die ihren Traum verwirklichten und zu einer der spannendsten und wichtigsten Bands des Vereinigten Königreiches im neuen Jahrzehnt werden könnten!

Stephan Schulz (Dodo Beach)

W.L. von The Snuts
Elektra / Wea
Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Norman Dietze

Sebastian Hinz
Sebastian Hinz

Sebastian Hinz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Thorsten Pfeiffer

Der Beitrag ist noch bis zum 14.04.2022 00:00:00 verfügbar.